Direkt zum Inhalt

Tauben- und Fledermauskot

Die Fäkalien von Tauben oder Fledermäusen können eine Vielzahl krankheitserregender Substanzen wie Bakterien, Pilze, oder Parasiten enthalten. Aus diesen Substanzen kann eine Vielzahl von teils schwerwiegenden Erkrankungen resultieren.

Beim Entfernen des Kots können die gefährlichen Stoffe durch Staubentwicklung oder kontaminierte Reinigungsflüssigkeiten, über die Atemwege oder verletzte Hautstellen in den Körper gelangen. Deshalb sind alle Arbeiten an solchen Fäkalien durch Fachfirmen, unter Einhaltung der geltenden Vorschriften und Schutzmaßnahmen, durchzuführen.